Öffentlicher Nahverkehr rund um den Bodensee

Hygiene- und Verhaltensregeln

Allgemeine Empfehlungen

  • Berühren Sie Türknöpfe, Haltestangen usw. nach Möglichkeit nicht mit der Hand. Nutzen Sie für das Betätigen der Knöpfe oder das Festhalten der Stange den Ellenbogen, den Ärmel oder Handschuhe.
  • Halten Sie nach Möglichkeit einen Abstand von 1.5 Meter oder mehr zum nächsten Fahrgast ein.
  • Waschen Sie sich vor und nach der Reise im öffentlichen Verkehr gründlich die Hände, mindestens 20 Sekunden lang.
  • Niesen und Husten Sie in Ihre Armbeuge.
  • Vermeiden Sie Stosszeiten, insbesondere für Freizeit-Reisen.
  • Treten Sie Ihre geplante Reise nur dann an, wenn Sie sich gesund fühlen. 
  • Lassen Sie Platz für die Aussteigenden und bilden Sie an stark frequentierten Orten eine Gasse. Verteilen Sie sich möglichst gut in den Fahrzeugen.

Bestimmungen Deutschland

In allen Bundesländern ist im öffentlichen Verkehr das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Dies gilt nicht nur in den Zügen und Bussen, sondern auch im Bahnhof, auf Bahnsteigen und an Haltestellen.

Bestimmungen Österreich

In Österreich ist das Tragen von Schutzmasken Pflicht, auch im Haltestellenbereich.

Bestimmungen Schweiz

In den Transportmitteln und Gebäuden des öffentlichen Verkehrs gilt schweizweit die Maskentragpflicht. Dies gilt unter anderem für Bahnhöfe mitsamt Perrons, Unterführungen und Geschäften. Davon ausgenommen sind Kinder bis zum Alter von 12 Jahren und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen dürfen.